Entwicklung eines Messsystems für Weltraumsimulationskammern

31. Mai 2017

Das Forschungs- und Entwicklungsvorhaben (InnoTop)

"Entwicklung eines Messsystems für Weltraumsimulationskammern"

wurde von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung  gefördert.

 

Es geht um die Messung von Längenausdehnungen im µm Bereich  unter Weltraumbedingungen. Für die Simulation dieser Weltallbedingungen werden Weltraumsimulationskammern benötigt.

Eine derartige  Weltraumsimulationskammer soll einen Temperaturbereich von -180°C bis +200°C und ein Ultrahochvakuum von 10e-8 mbar erzeugen können. Nur so ist es möglich, die Objekteigenschaften und/oder Längenausdehnungen von Satellitenbauteilen unter extremen Weltraumbedingungen mit verschiedenen Messgeräten auf der Erde zu messen.

Mit diesen Messgeräten wird die Temperatur, die Längenausdehnung und/oder Verformung des Messobjekts, die Reinheit des Vakuums und der Druck im Inneren der Kammer gemessen.